Spätherbst 2012: Der Verschenkemarkt des Tauschkreises Müllheim
Google-Werbung

Parkhaus des Rathauses.

Spätherbst 2012: Der Verschenkemarkt des Tauschkreises Müllheim im Parkhaus des Rathauses.

Zum 4. Mal im Spätherbst veranstaltete der Tauschkreis Müllheim – einer der Tauschkreise des Tauschrings Markgräflerland wieder die zu einer Institution gewordene Aktion „Verschenken statt wegwerfen“ in Müllheim.

 

 

Andrang zum Verschenkemarkt
Ansammlung vor der Tiefgarage
Fleißige Anlieferungen von Verschenkeartikeln
Foto für die Ewigkeit?
Volles Lager

Elektrogeräte zum Verschenken
DJ NATS mit musikalischer Begleitung
Begutachtung
Für jeden etwas! Porzellan, Tassen und Teller
Für die schlanke Figur
Verdiente Mittagspause für die fleißigen Helfer
Entsorgung nicht mehr verwendbarer Reste Was wirklich niemand mehr wollte...
Zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken!

 

Wiederum stellte die Stadt – speziell ihre Mitarbeiter großzügig das Parkdeck zur Verfügung. Auch in diesem Jahr war es erstaunlich, dass erneut solche Mengen von Büchern, Spielen, Spielsachen, Haushaltsartikeln, Kleinmöbel, Kleidern und vieles mehr zusammengetragen wurden.

 

Auf den zoombaren Fotos ist gut zu erkennen, wie viele Menschen sich bereits vor dem Einlass aufstauten. Wieder füllte sich die Halle recht schnell und es war für alle Aktiven eine Freude, die strahlenden Gesichter zu sehen. Unsere Mitglieder sorgten wie 2011 für das leibliche Wohl.

 

Auch 2012 haben sie mit reichlich Getränken, Suppe, Kuchen und Herzhaftem unter den Arkaden des Rathauses für eine Cafeteria gesorgt. Alles wurde von Tauschmitgliedern gestiftet und günstig zu erstehen - zumal es das Einzige war, für das man Geld zahlen musste, denn vom Erlös wurden wieder die entstandenen Kosten für den Aktionstag bestritten.

 

DJ NATS sorgte für die musikalische Umrahmung des Verschenke-Tages. Ihm ein herzliches Danke! Obwohl die meisten Kleidungsstücke einen neuen Eigentümer fanden, blieb noch genügend für die Organisatoren der „Rumänienhilfe“ und für Menschen in Not, die darüber noch ihre große Freude haben werden.

Organisatoren und Helfern gilt ein uneingeschränktes Lob für die einzigartige Aktion. Nur die absolut nicht mehr an den Mann oder die Frau zu bringenden Gegenstände mussten in Abfallcontainern entsorgt werden. Wir können nur hoffen, dass wir bei manchem Besucher die Philosophie unseres Tauschringgedankens herüberbringen konnten und der eine oder die andere sich entschließt, ein neues Mitglied zu werden.

Auf Wiedersehen in 2013